science2movie-Academy N° 3 in Halle

Forschender*innen und (Nachwuchs-)Filmemacher*innen aufgepasst! Unter dem Motto „Forschung trifft Film“ rufen wir zur Teilnahme an der dritten science2movie-Academy auf. Bis zum 9. April 2017 können sich Forschende, Wissenschaftler*innen, Nachwuchsfilmemacher*innen sowie Studierende aller Fächer für die kostenlose science2movie-Academy bewerben. Im Rahmen der Academy produzieren Sie in interdisziplinären Teams – gecoacht von Profis – Kurzfilme (max. 15 Minuten) für den Wettbewerb des Foresight Filmfestivals N° 3.

Den Auftakt der science2movie-Academy bildet ein dreitägiger Workshop: 21. – 23. April 2017 in Halle an der Saale.

WHO IT IS FOR

A: Film- und Medienstudierende, sowie BerufsschülerInnen aus den audiovisuellen Bereich, die über erste Filmerfahrungen verfügen können sich für eine Teilnahme an der science2movie-Academy bewerben. Idealerweise bringen sie ein mehr oder weniger vorangeschrittenes Film- oder Medien-Projekt mit, das sich mit aktuellen Foresight –Themen oder Forschung beschäftigt. B: Für Forscher*innen, Wissenschaftler*innen, Studierende der MINT-Fächer, der Geistes- und Humanwissenschaften gilt nicht die Filmerfahrung als Teilnahmevoraussetzung, sondern die Lust und das Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit und die Offenheit gegenüber populärwissenschaftlichem Output.

WHAT IT IS ALL ABOUT

Die science2movie-Academy schafft Begegnung und produktive Kooperation: zwischen Forschenden, WissenschaftlerInnen und Nachwuchsfilmschaffenden, die sich gegenseitig Filmideen und Forschungsfelder vorstellen, interdisziplinäre Teams bilden und gemeinsam visionäre Kurzfilme entwickeln. Wir unterstützen Sie nicht nur beim erfolgreichen Matching, sondern begleiten Sie im Anschluss des Workshops mit einem passgenauen Coaching während Produktion und Postproduktion, bis zur Einreichung Ihres fertigen Films (max. 15 Minuten, Einsendeschluss 15. August 2017) beim Foresight Filmfestival.

Auf welche Weise Sie interdisziplinär kooperieren, ist Ihnen freigestellt: Ob Filmschaffende Forschende dabei unterstützen, ihren Forschungsinhalt als filmische Zukunftsvision begreifbar zu machen, ob Forschende Filmschaffende beim Entwurf ihrer Zukunftserzählung mit fundierter wissenschaftlicher Beratung zur Seite stehen oder ob Sie gemeinsam, Schritt für Schritt ihre Vision entwickeln.

Hier geht´s zu den diesjährigen Wettbewerbskategorien des Foreisght Filmfestivals: „Foresight Update“ und „Stadt, Land, Zwischenräume

AT A GLANCE

  • Blockseminar (20. bis 22. April 2017) zum Einstieg in die erfolgreiche Gestaltung von Filmspots über Wissenschaft vs. Gesellschaft in Halle (Saale); geleitet von Professionals aus der Film- und TV-Szene sowie der Wissenschaftskommunikation
  • Begleitung der Story-Entwicklung
  • Coaching während der Produktionsphase
  • Supervision während der Postproduktion und Abgabe der Filmbeiträge bis zum 15. August 2017

APPLICATION

Die Bewerbung für die science2movie-Academy ist bis 9. April 2017, ausschließlich online, möglich. Das Bewerbungs-PDF finden Sie unter science2media.de/academy in der rechten Spalte unter „Application/Contact“.

SCIENCE2MOVIE-ACADEMY

Die Academy wird von der science2media-Initiative durchgeführt, in Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation und dem Mitteldeutschen Multimediazentrum Halle GmbH und dient explizit der Unterstützung bei einer Teilnahme am Foresight Filmfestival.

 

AWARD-WINNING ALUMNI

Felix Brockbals, Student der Kunsthochschule Burg Giebichenstein im Bereich Multimedia|VR-Design und Teilnehmer der science2movie-Academy 2015 gewann auf dem Foreisight Filmfestival N° 1 den mit 3.000 Euro dotierten Publikumspreis in der Themenkategorie Post Privacy.

Stefan Poßner, Student der Kunsthochschule Burg Giebichenstein im Bereich Multimedia|VR-Design und Teilnehmer der science2movie-Academy 2015 erhielt auf dem Foreisight Filmfestival N° 1 den mit 3.000 Euro dotierten Publikumspreis in der Kategorie Künstliche Intelligenz.

Lea Dinger, Filmstudentin an der Universität zu Köln und Teilnehmerin der science2movie-Academy 2016, wurden auf dem Foresight Filmfestival N° 2 mit dem kategorieübergreifenden Nachwuchspreis der Skript Akademie ausgezeichnet.