080
Vorspann: WildFehring GmbH
Film: Stefan Poßner

 

Eine Metapher auf das Leben und Vergehen; und auf Formen des Bewusstseins und die Schwierigkeit, diese zu bewerten. Ein Kasperletheater das Fragen aufwirft. Wir blicken auf jenes in der Perspektive eines künstlichen Wesens.
Wissenschaftlicher Hintergrund
Größtenteils arbeitete ich in meinem Werk philosophische sowie ethische Prämissen auf. Von Seiten des bildhaften Stils war mir wichtig, ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit hinsichtlich der Modelle und ihrer Bewegungen zu erzielen.
Bezug zum Thema
Wo gehen wir hin? Was sind wir dabei zu erschaffen? Woran arbeiten wir die ganze Zeit fieberhaft und haben doch nicht die geringste Ahnung davon, wie wir dieses „Etwas“ ethisch und philosophisch verorten sollen. Künstliche Intelligenz. Andere Formen von Bewusstsein. Schwer nachvollziehbare Formen. Doch wie mit Tieren, so maßen wir uns auch bei artifiziellen Entitäten an, sie in unser Raster zu zwängen und ordnen diese unseren Bedürfnissen unter.
Teilnehmerinformationen

Stefan Poßner

Name
Stefan Poßner

Hochschule/Institut/Organisation
Burg Giebichenstein Kunsthochschule

Tätigkeitsschwerpunkt
Animation

2 Comments
  1. STEFAN FOR PRESIDENT!Ich bin so stolz auf dich 🙂

  2. Stefan

    Dann würde ich wohl zuerst das bedingungslose Grundeinkommen einführen 😉

    Danke Katrin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*