Virtual Insanity
Drei Zeitebenen.

Vier Realitäten.

Technologie – unser treuer Begleiter durch die Zeit.

Nicolas, ein Information-Architekt, der sich mit der Digitalisierung verlorener Architektur beschäftigt, rekonstruiert klassische Architektur und macht sie physisch erfahrbar. Dabei geschieht ihm etwas Unerwartetes.

Wissenschaftlicher Hintergrund
Die rasante technologische Entwicklung von Virtual Reality (Occulus Rift, HTC) über Augmented Reality (Google Glass) bis hin zur Mixed Reality (Magic Leap) schafft neue Möglichkeiten der Erfahrbarkeit unserer Umwelt. Mixed Reality, eine neue Abzweigung, vereint die reale Umgebung mit der virtuellen und macht beide ununterscheidbar. Magic Leap ein Startup aus Florida, das bis dato mit $1,4 Milliarden finanziert wurde, forscht und arbeitet an einer Umsetzung und befasst sich auch mit der Frage wie chirurgische Eingriffe und Operationen durch Mixed Reality unterstützt werden können.
Bezug zum Thema
Virtual Reality wird als die Zukunft der Spiel- und Unterhaltungsindustrie angepriesen. Doch wie wird der technologische Fortschritt die Art wie wir Lernen und Information verarbeiten beeinflussen? Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality manipulieren unsere Wahrnehmung und erlauben uns Information schneller aufzurufen und effizienter zu lernen. Doch wann wird es zu viel? Technologien schaffen neue Realitäten. Doch ab wann ersetzt die Virtualität unsere Realität? Konsumieren wir noch oder werden wir konsumiert? Und in welcher Realität wollen wir eigentlich leben?
Teilnehmerinformationen

Nils Konrad PORTAIT

Name
Adam Maj

Hochschule/Institut/Organisation
TU Berlin

Tätigkeitsschwerpunkt
Architektur

weitere Teammmitglieder:
Nils Konrad
Lukas Stadelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*